3-tägige Ausbildung zum
zertifizierten Datenschutzbeauftragten

Aufgrund der aktuellen Ereignisse sehen wir uns leider gezwungen unseren nächsten Kurstermin auf den September zu verlegen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Dieser Kurs beinhaltet:

  • Grundlagen für die Arbeit als Datenschutzbeauftragter

  • Umfangreiche Seminarunterlagen in digitaler Form

  • Arbeitshilfen, Muster, Vorlagen im Downloadbereich

  • Kleingruppen mit Workshopcharakter

  • Fachlicher Austausch

  • Fachkundenachweis nach Art. 37 Abs. 1 DSGVO

Download Studieninhalte

Reichen drei Tage für die Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten? Drei Tage reichen genauso wenig wie fünf oder zehn Tage. Aber mit unserem Kompaktkurs  legen Sie die passende Grundlage für Ihre Arbeit als Datenschutzbeauftragter.

Ein Kurs, ganz egal von welchem Anbieter, macht Sie nicht automatisch zum Datenschutzbeauftragten – das machen Sie selber in Ihrer täglichen Arbeit und im Austausch mit Kollegen. Unser Kompaktkurs vermittelt Ihnen die rechtlichen und technischen Datenschutzgrundlagen für Ihre Arbeit.  Die Inhalte sind  fokussiert auf das Wesentliche und stets praxisorientiert. Die Referenten haben jahrelange Erfahrung in der datenschutzrechtlichen Beratung und in der Arbeit als Datenschutzbeauftragte. Profitieren Sie davon!

Was Sie lernen:

  • Rechtliche und technische Grundlagen des Datenschutzes

  • Praxisgerechte Umsetzung des Datenschutzes in Ihrer Organisation

  • Vorgehensweise & Strategien für ein angemessenes Datenschutzniveau

  • Risikoeinschätzung & Erkennen von Gefahrenpotentialen

An wen richtet sich der Kurs?

Personen, die sich zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten qualifizieren lassen wollen bzw. bestellt worden sind, die die Tätigkeit als externer Datenschutzbeauftragter ausüben möchten, sowie an interessierte Personen, die sich mit dem Thema Datenschutz befassen.
Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten in 3 Tagen

Der 3-tägige Workshop vermittelt Ihnen die erforderlichen Grundlagen & Fachkenntnisse im Sinne der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) für Ihre Tätigkeit als externer oder interner Datenschutzbeauftragter:

  • Insbesondere die praxisrelevanten rechtlichen und technischen Kenntnisse zum Datenschutz
  • kommunikative Fähigkeiten zur Vermittlung datenschutzrechtlicher Regelungen im Unternehmen, Behörden, Praxen etc.
  • organisatorische Fähigkeiten zur Steuerung des Datenschutzes im Unternehmen
  • Arbeitshilfen/Muster für die tägliche Praxis
  • Der Fachkundenachweis (gemäß DSGVO Art. 37 Abs. 1) ist im Preis von 899 € enthalten.

Inhalte:

1. Tag:

  • Grundlagen des Datenschutzes / Einführung
  • Ziele, Prinzipien, Aufbau der DS-GVO und des BDSG
  • Aufgaben des Datenschutzbeauftragten
    • Rechte und Pflichten eines DSB
    • Organisation des betrieblichen Datenschutzes
    • Road Map Umsetzung DSGVO im Unternehmen
  • Erstellung des Verfahrensverzeichnisses incl. eines Löschkonzepts
  • IT-Sicherheitsmaßnahmen
    • Prüfung und Dokumentation der technischen und organisatorischen Maßnahmen
    • IT-Sicherheitsmaßnahmen
    • Zusammenarbeit mit der IT
  • Typische Risikopotenziale und Lösungsmöglichkeiten

2. Tag

  • Beschäftigtendatenschutz

Welche Daten dürfen im Rahmen des Beschäftigtenverhältnisses verarbeitet werden?

  • Mitbestimmung des Betriebsrates
  • Übermittlung personenbezogener Daten innerhalb eines Konzerns
  • Datenübermittlung ins Ausland
  • Datenschutz in Marketing & Werbung
  • Online-Marketing
  • Social Media, Website, Newsletter

3. Tag

  • Auftragsverarbeitung und gemeinsame Verantwortlichkeit
  • 13 Pflichtinformationen mit Umsetzungstipps!
  • Auskunftsansprüche Betroffener
  • Umgang mit Datenpannen
  • Meldepflicht
  • Behördliche Prüfverfahren
  • Sanktionen & Bußgelder
Download Studieninhalte
Jetzt anmelden

„Gut strukurierte, mit konkreten Beispielen belegte Wissensvermittlung“

Marcel Murschel – Leonberg

„Gute Arbeitsatmosphäre, kompetente und nette Trainer“

Chanel Volkmar – Rutesheim

„Lockere Aufarbeitung eines eigentlich ‚trockenen‘ Lernstoffs“

Philipp Raasch – Stuttgart